wpid-dsc00312.jpg

Tag 6: Stans-Flüeli-Obsee

Geschlafen bis um 7, dann alle zum trocken ausgebreiteten Sachen wieder in den Rucksack verstaut. Nun folgt ein herrliches Frühstück mit allerlei feinen Köstlichkeiten vom Martenhof und Umgebung. Gestärkt brechen wir auf und es geht den Jakobsweg entlang, vorbei an Rotzloch (!) nach  Flüeli Ranft. Heute ist es bewölkt jedoch regnen tuts nicht, als einmal ein Sonnenfenster sogar einen Schatten von uns erkennen lässt freuen wir uns riesig. Der Weg ist nicht anspruchsvoll und es geht dahin. In Flüeli-Ranft, neben dem Geburtshaus von Bruder Klaus, machen wir Mittagsrast. Danach gehts weiter den Sarner See entlang, vorbei am Mittelpunkt der Schweiz (Älggi) bis nach Obsee zu einem Campingplatz, da hier alles schon so steil ist, dass wir keine gerade Stelle sonstwo für unser Zelt gefunden haben. Ein Hatscher wars heute, aber nun sind wir an einem wunderbaren Ort mit Wasserfall, See, Bergen mit weissen Gipfeln und warmer Dusche.

Ein Gedanke zu „Tag 6: Stans-Flüeli-Obsee“

  1. Gott sei Dank seid ihr unter 1000 Hm geblieben, im Schnee herumstapfen wäre sicher kein Vergnügen, im Regen auch nicht, aber ihr seid ja nicht aus Zucker. Wir wollten schon unsere mehrtätige Radtour zu Pfingsten absagen wegen des Nieselns, aber dann haben wir an euch gedacht und werden es durchziehen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *