20150603105627

Tag 18: Bistinepass – Simplonpass – Wasenalp

Im Tipi haben wir nicht ganz so gut geschlafen wie im schon vertrautem Zelt, sind einfach andere Geräusche. Als dann um 6 Uhr ein Hund draussen herumgeschnüffelt hat sind wir dann um 7 doch aufgestanden. Herrliches Wetter, traumhafter See und ein feines Frühstück lassen den Tag gut beginnen. Weil wir schon öfter wegen unseren Füssen gefragt wurden: wir hatten je eine Blase bis jetzt (nach Tagen von Regenwetter und durchgehend nassen Schuhen und Socken) ansonsten sind meine Füße sogar schöner als davor, sie genießen die tägliche Hirschtalgeincremung und haben weniger Hornhaut als sonst.
Also zurück zum Weg! Der Bistinepass (2417m) war schnell überschritten, wieder einige Schneefelder, aber gut machbar. Die Murmeltiere haben uns dann auch bei unserem Päuschen auf einer Alm besucht. Mittagessen gabs nun am Simplonpass auf 2005 m, und weils so warm war wurden unsere Schuhe und die Socken in der Sonne sogar trocken, eine schöne Siesta unter hauptsächlich Motorradfahrern am Pass. Weiter gings dann abenteuerlich auf der Überdachung der Strasse, weil dort immer Lawinen abgehen wird dir Strasse durch eine Galerie gesichert, für uns seltene Fußgänger hieß es wieder mal Lawinenkegel zu überwinden. Nun sind auf einer Hochebene angelangt, die auch noch recht viele Schneefelder hat, aber es ist so warm und schön hier, dass wir auf einer trockenen Fläche unser Zelt aufbauen. Morgen wollten wir unsere Pässe Tour eigentlich weitergehen, der Schnee ist aber doch noch über all recht hoch, mal sehen wohin es uns verschlägt. Der Grimselpass ist übrigens ab heute für die Autos offen!

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *