DSC00919

Tag 27: Probewanderung in Curaglia mit Bumbum und Manolito

So, wir sind wieder auf unserem Weg! Sind wieder zurück in Curaglia und schlafen in einer süßen kleinen Jurte bei Eveline und Dominik von geissherz.ch, die Züchter und Besitzer unserer zukünftigen Ziegen.

Sehr benommen von einer wunderbaren Hochzeit in Österreich mit vielen Torten im Bauch und anschließend einer feinen Grillerei bei meiner Mutter und feinem Eis mit meinem Vater machen wir uns am Sonntag Abend mit dem Nachtzug wieder auf den Weg zu genau dem Punkt an dem wir aufgehört haben. Der Urlaub vom Urlaub ist wieder vorbei. In Zürich hatten wir am Montag noch eine riesige Liste an Einkauf abzuarbeiten. Und wir haben beschlossen doch unsere Schuhe umzutauschen. Als uns am Anfang der Reise Leute gefragt haben mit wieviel Paar Schuhen wir so rechnen als Verschleiß, haben wir geantwortet: natürlich nur ein Paar! Und uns über die Frage gewundert. Nun haben wir aber schon nach fastt 4 Wochen neue Schuhe. Naja. Ich hab nach einer kleinen Lacke bereits meine Socken auswringen müssen, und auch Ulrich hatte vor allem im rechten Schuh immer eine nasse Socke. Nun haben wir das nächst stärkere und damit leider auch schwerere Paar Schuhe von der gleichen Firma, bin mal gespannt wie lange die jetzt halten.
Hier in Curaglia wurden wir sehr nett empfangen, einfach unglaublich wie die beiden das machen, zu leben ohne irgendwo auch nur ein Quadratmeter gerade Fläche zu haben. Die 4 Beine auf denen unsere Jurte steht haben jeweils eine andere Länge.

Bumbum
Bumbum

Manolito
Manolito

Bumbum und Manolito sind die beiden kastrierten Ziegenböcke die wir ins Auge gefasst haben. Heute haben wir mal eine Probewanderung gemacht und haben sie mit Sätteln beladen und sind 4 Stunden mit ihnen gewandert, natürlich ist es nicht sowie zu zweit, aber sie sind lustige Gesellen, folgen uns schon sehr brav (oder eben den angebotenen Leckerlies 😉 manchmal müssen sie noch Rangordnungskämpfe austragen, dies sieht sehr spektakulär aus, weil sie mit den Hörnern immer wieder aufeinandertreffen! Tolle Tiere. Als wir sie wieder zurück auf die Weide bringen sehen sie uns sehnsüchtig nach…. Als ob sie mit uns mit wollen…..

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *