tmp_28091-DSC01139-699386193

Tag 38: Walserweg

Die Nacht war ruhig! Bumbum hat die Leine akzeptiert und ruhig mit Blickkontakt in unser Zelt geschlafen. Manolito hatte zuerst die Gelegenheit genutzt den angebundenen Kumpanen zu sekkieren, aber ist dann total erschöpft auf seinem Platz neben unserem Zelt eingeschlafen und hat durch geschlafen.

Früh sind wir los und haben uns ein feines Frühstücksplätzchen gesucht. Heute war es wieder sehr sonnig und wir sind weiter nach Innerfererra und von dort das Tal rauf bis Cresta. Weil der Fluss so kitschig schön ist gönnen wir uns ein Bad in der Mittagspause. Endlich wieder richtig sauber, obwohl die Kopfhaut bei dem sau kalten Wasser schmerzt. Wir treffen wieder ein paar von unseren Begleitern sehr entzückte Menschen, wie immer erfreuen sich die meisten ab 45+ , den jüngeren ist es eher egal. Der Weg war heute kurz aber sehr schön. Weil wir auf 1900m sind und der Wald aufhört, beschliessen wir nun nach 4 Stunden reiner Gehzeit hier zu bleiben. Dafür gibts morgen recht viel zu gehen, dann schonen wir uns und die Tiere eben heute.

4 Gedanken zu „Tag 38: Walserweg“

  1. Eure bockige Begleitung gefällt mir außerordentlich gut ! Martin ist diesbezüglich vermutlich noch nicht 45+…

  2. Ich bin schon 45++++ und bin ganz entzückt von Bumbum und Manolito. Ich freue mich sehr, wenn ich eure Wanderung lesend verfolge. Alles Liebe Eure P.Omi

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *