DSC01281

Tag 45: Parc Naziunal Svizzer

Die Sonne weckt uns sanft, und wer noch nicht wach ist wird von Manolitos Glocken geweckt, denn der ist schon wieder am grasen. Sobald Ulrich Bumbum abgebunden hat gesellt er sich dazu. So ein üppiges Frühstück hatten wir auch schon lange nicht mehr, Sebi und Corina haben Kuchen mitgebracht. Dann gehts auch schon los, zuerst Richtung Ofenpass und dann in den Schweizer Nationalpark.

Wir müssen ihn durchqueren, es gibt keine für uns machbare Route ohne Nationalpark. Für 15min müssen wir auch die Passstrasse entlang gehen und die zwei Racker sind sehr brav. Selbst die lautesten Motorräder bringen sie nicht mehr aus der Ruhe, vor 2 Wochen noch undenkbar. Dann gehts rein in den Park und runter zum Spöl. Obwohl Samstag ist begegnen wir fast keinen Wanderern, und die wenigen sagen nichts zu der Tatsache, dass wir da wahrscheinlich eigentlich nicht mit Ziegen durch dürften. Traumhafter Wald und türkis blaue Flüsse, ein schöner Ort! Beim Aufstieg zum Munt la Schera entdecken wir dann Rehe, Gemsen und Murmeltiere, sehr süss. Auch einige Edelweiss haben wir gesehen. Nach einer langen Wanderung durchqueren wir schlussendlich die geschützte Zone und schlagen ca. 10m ausserhalb auf der Alm unser Lager auf. Ulrich kocht Spaghetti Carbonara für uns 4 und unsere beiden Helden kuscheln erst mit mir, dann gehen sie mal gerasen und starten den nächsten Ausbruchversuch in dem sie einfach auf die Spitze des nächsten Berges laufen und sich dort von Ulrich abholen lassen. Beim runter laufen springt Manolito übermütig im Kreis und erfreut sich des Laufens ohne Rucksack. Wir schlafen alle vier wieder ohne Zelt, es war eine lange Wanderung und wir sind tot müde. Bumbum ist nun bei mangelnden Anbindungsmöglichkeiten über der Baumgrenze an Ulrichs linken Fuß angebunden. Er hat sich sehr schnell an die Leine gewöhnt, und wenn er sich so wie die letzten Nächte verhält sollte er nicht daran ziehen.

2 Gedanken zu „Tag 45: Parc Naziunal Svizzer“

  1. Langsam mache ich mir Sorgen: Wie werdet ihr ohne Ziegenüberlegungen jemals wieder einschlafen können? Und was habt ihr euch überlegt, dass Ulrich sich von der Bindung an die Ziege in der Nacht wieder ablösen kann?

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *