DSC01649

Tag 61: Val de Crepa – Val di Contrin

Die Nacht blieb trocken, nur hie und da sind wir vom Wetterleuchten am Horizont aufgewacht. Nach einem feinen Frühstück (Ulrich war gestern in einer Bäckerei) gehts bergauf an wunderschönen Almen vorbei, wieder jede Menge stattliche Haflinger auf den Weiden, und hinter uns die Dolomiten. Oben angekommen schauen wir in ein wuseliges Tal mit Sesselliften und jeder Menge Menschen.
Ein bisschen können wir es umgehen, aber am Grat kommt dann doch die ein oder andere Wandergruppen vorbei. Wir haben es ein wenig stressig, weil für 15 Uhr 100% ige Gewitterwahrscheinlichkeit vorausgesagt war. Also bemühen wir uns das Hochplateau zu überschreiten und schnell wieder runter in den Wald zu kommen. Oben wird Manolito heute von 5(!) Pferden gejagt, selber schuld wenn man immer so komisch herumtänzelt. Da wir heute so schnell waren, ja richtig gehudelt, sind wir schon um 15 Uhr am Tagesziel, spannnen das Tarp für den Regen und… er kommt nicht. Also gehen wir wieder mal ausgiebig baden im Fluss und haben Zeit für die Photos der letzten Tage. Urlaub im Urlaub also.

Ein Gedanke zu „Tag 61: Val de Crepa – Val di Contrin“

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *