DSC02460

Tag 87 & 88: Pause

Lange schlafen, grasen mit den Ziegen, einkaufen im kleinen Dorfladen mit geschäftstüchtiger Verkäuferin, und dann die ganze Zeit vorm Haus mit den Ziegen sitzen, weil wenn man rein geht schreit Bumbum herzzereissend. Also ist immer einer von uns bei den Ziegen. Ulrich lädt alle elektronischen Geräte im Akkord, putzt unsere Schuhe und wir werden schon wieder abends bei den Italienern eingeladen. Wir bringen als Nachspeise alle Zutaten für einen Kaiserschmarrn mit und machen eine kleine Kochvorführung, und es schmeckt allen hervorragend!
Zur Nacht dann auch mal wieder einen good old Hollywood Film und schon ist der Samstag vorbei. Sonntags gibts ein riesiges Frühstück mit Zirbenmarmelade und Ei, dann werden Taschen geflickt, ein Apfelstrudel gebacken weil wir für abends wieder oben eingeladen sind, und auch ausgiebig mit den Tierlis gegrast. Die sind sehr unausgelastet und toben herum. Im Dorfladen, der Sonntag auch offen hat, bekommt Ulrich eine Murmelinsalbe aufgedrückt. Die ersetzt nun das schon leere Voltaren. Das Wetter war beide Tage nicht so schlecht wie angekündigt, so entscheiden wir Montags wieder weiterzugehen, obwohl es regnerisch angesagt ist, aber uns juckts in den Beinen und die Ziegen wollen soundso weiter. Mit der italienischen Familie ists wieder lustig und kurzweilig, wir gehen gegenseitig unsere Wohnungen anschauen. Heute gibts richtig echte selbst gemachte italienische Pizza!! Und obwohl wir uns mit den Frauen und Kindern nicht wirklich verständigen können, nur die Männer sprechen Englisch, war es wieder einmal ein richtig lustiger und unterhaltsamer Abend.

Ein Gedanke zu „Tag 87 & 88: Pause“

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *