DSC02628

Tag 96: Plannereck – Hochrettelstein – Seekoppe

Um 7 läutet der Wecker. Wir wollen heut früher los als gestern weil Beni und Ingrid heut wieder Heim fahren und wir daher bis zum Abend Zivilisation erreichen müssen. Es ist zwar immer noch recht frisch zum Frühstück aber hier im Wald geht kein bisschen Wind. Wir steigen weiter wild durch den steilen Wald hinauf bis zur Baumgrenze wo Beni ein paar schöne Steinpilze findet. Dann weiter durch Heidelbeerstauden rüber zum Plientensattel. Dort füllen wir unser Wasser am Bach und gehen dann den Kamm vom Großen Rotbühel zum Plannereck.
Hier oben blast der Wind gewaltig, doch wir trotzen den Naturgewalten und steigen weiter auf zum Hochrettelstein bei tollem Panorama auf Grimming und Totem Gebirge. Nach einem schnellen Gipfelfoto – ans Pause machen ist bei diesem Sturm nicht zu denken – gehts weiter zur Seekoppe und von dort bergab zu einem schönen Bergsee wo wir windgeschützt jausnen. Von hier gehen wir das Riednertal raus Richtung Winkel. Bei der Durchquerung eines Weidenschrankes bleibt Mano mit der Tasche an der Tür hängen und reisst eine ganze Tasche vom Sattel. Weil der Weg ins Tal immer steiler wird, beschließen Clara und ich hier zu bleiben und unseren Besuch nicht bis ganz runter zu begleiten. So verabschieden wir uns und Beni und Ingrid steigen weiter ab nach Oppenberg. Danke für euren Besuch und all die tollen Mitbringsel!! Bumbum hat euch auch noch ein wenig nach geweint.
An einer kleinen Badewanne die ein Seitenfluss bildet waschen wir uns im nun warmen Sonnenschein, während die beiden Racker in den Himbeersträuchern verschwinden. Wir steigen wieder ein wenig auf und finden uns jenseits der Kuhweide ein tolles Plätzchen zwischen Zirben und Lärchen. Die Sonne ist noch recht kräftig und warm, Clara näht die kaputte Tasche und die Ziegen dösen während ich diesen Eintrag mache. Ein verwitterter Hochstand steht neben uns, da muss der Jäger über uns drüber steigen falls er da rauf will. Dann weiß er wenigstens dass wir da sind und wir brauchen keine Angst zu haben heute Nacht.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *