DSC02898

Tag 102: Mödlinger Hütte – Anhartskogel

Im Wald machen wir uns ein Frühstück und schlüpfen dann wieder durch den Zaun zurück auf die Weide und zum Weg. Keine Kühe weit und breit zu sehen. Wir wandern rauf zu Oberst Klinke Hütte, die einen recht trostlosen Eindruck macht. Weil es kein Trinkwasser gibt nehmen wir Mineralwasser mit während unsere Rabauken den Sauerampfer mampfen den die Kühe immer stehen lassen. Der weitere Weg führt uns am Fusse des Kalbling und Sparafelds vorbei durch schöne Wälder und gewaltige trockene Flussbetten, immer wieder mit schöner Aussicht auf die Felsriesen des Gesäuses.
Es wir nun sehr schnell sehr heiß und wir sind froh zu Mittag die Mödlinger Hütte zu erreichen. Wir parken die Böcke im Schatten und essen Suppen und feinen Topfenstrudel. 10 Arbeiter der Steiermärkischen Landesforste sitzen am Tisch nebenan, sie sind auf Gamszählung – im Schweinsbraten haben sie aber wohl keine gefunden. Nach einer ausgiebigen Pause gehts weiter auf dem Eisenerzer Alpenkammweg zum Spielkogel. Und von dort weiter in einem ständigen Bergauf-Bergab Richtung Blaseneck. Zwischen Spielkogel und Anhartskogel finden wir ein schönes schattiges Platzerl für eine kurze Pause. Die Aussicht auf das Gesäuse ist prachtvoll und wir passieren viele Hochmoore mit kleinen Tümpeln aus denen die Ziegen trinken weil auch ihnen sehr heiß ist. Weiter gehts über den Niederberg zum letzten Hügel vor dem Blaseneck. Weil es schon fast 18 Uhr ist und der Ort sehr schön ist, beschließen wir hier unser Nachtlager aufzuschlagen. Auf einer Heidelbeer Wiese stellen wir unsere Zelte auf und steigen dann zum Abendessen auf eine kleine Erhebung mit prächtiger Aussicht auf das gesamte Paltental. Nach einem kitschigen Sonnenuntergang fallen wir dann ins Bett. Wegen dem guten Empfang auf dem Vorsprung bleibe ich noch ein wenig länger wach und lade einige Fotos der letzten Tage hoch, begleitet vom hellen Vollmond der über dem Blaseneck aufgegangen ist.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *