DSC03563

Tag 116: bei Sabine, Christoph und Killian in Miesenbach

Die Nacht war sehr windig, doch wir haben das Zelt gut aufgestellt und abgespannt und dann hält auch unser kleines leichtes Zelt einem stärkeren Wind stand. Am Morgen lässt der Wind etwas nach, wir packen erst alles zusammen und gehen dann wieder rauf zum Aussichtspunkt um in der Morgensonne zu frühstücken. Manolito hat seine Tollkischen gut vertragen und die Böcke grasen munter drauf los, sodass ich sie erst suchen muss bevor wir sie dann satteln können und los marschieren.
Heute probieren wir die GoPro an den Sattel von Bumbum zu montieren was erstaunlich gut funktioniert – eine richtige GoatPro (das Video dazu folgt bald). Wir steigen ab von der Dürre Leiten zur Mamauwiese und spazieren entlang von Kuhweiden zum Schober. Dort steigen wir steil auf und genießen vom Gipfel den Ausblick auf den Schneeberg. Die Sonne ist bereits wieder verschwunden und große dunkle  Wolken rasen über uns hinweg. Wir folgen dem Kamm zum Öhler von wo wir absteigen Richtung Miesenbach. Auf halber Strecke dorthin machen wir auf einer schönen großen Wiese, wieder mit Ausblick auf den Schneeberg, eine ausgiebige Mittagspause. Es nieselt hin und wieder ganz leicht doch davon lassen wir uns nicht beeindrucken. Nachdem auch die Böcke gesättigt aus dem Wald kommen gehts weiter. Schließlich kommen wir unten an der Straße beim Apfelbauern raus. Leider ist aber Montags Ruhetag, so rasten wir nur kurz am Parkplatz und gehen dann die Straße entlang Richtung Miesenbach. Wir passieren ein Gehege mit einem Esel und ganz süßem Baby-Esel, auch Bumbum schaut sich die Tiere neugierig an. Am Abzweiger nach Kaltenberg gehts dann rauf bis zum Waldrand, wo Sabine, Christoph und der kleine Killian in einem schönen großen Haus wohnen, das sie gerade renovieren. Im großen Garten hängen wir die Böcke an und packen dann auch noch kurz mit an bei der endlosen Arbeit am Haus – im Tausch gegen feines Abendessen, kühles Bier und weiches Bett 🙂

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *