DSC03681

Die Flause ist Wirklichkeit geworden

Wir haben es also tatsächlich geschafft, nach 4 Monaten unterwegs – in Zürich gestartet und jetzt kurz vor Wien angekommen. Mit dieser Reise haben wir uns einen Traum verwirklicht und eine einmalige Gelegenheit in unserem Leben genutzt um dies auch tatsächlich durchziehen zu können. Und den idealen Sommer hatten wir uns auch ausgesucht, denn abgesehen von ein paar Unwettern und einigen wenigen kalten Nächten haben wir fast immer traumhaftes Wetter gehabt.

Wir danken Eveline und Dominik dass sie uns das Reisen mit Packziegen näher gebracht haben. Die zwei Racker waren eine große Bereicherung auf unserer Reise, weniger wegen den paar Kilos die sie uns von unseren Rücken genommen haben sondern viel mehr wegen der Gesellschaft dieser ruhigen, munteren und ausdauernden Tiere.

Besonders bedanken wollen wir uns auch bei allen die uns besucht und ein Stück begleitet haben und damit unseren Weg gesellig und abwechslungsreich gemacht haben:
Sebi & Corina, Lea, Ingrid & Julia, Maria & Fritz, Caro & Emine, Flo & Natasa, Ingrid & Beni, Wasti & Babs, Evy & Erich, Margit & Martin, die Stockis, Gregor, Sabine & Christoph.

Auch für die ganz besonderen Begegnungen unterwegs möchten wir uns bedanken, insbesondere bei Thorsten & Katrin, bei Heimo, bei Ulrich, bei Paolo und seiner Familie, und bei Annemarie.

Mit ruhigem Gewissen stellen wir unsere Böcke in ein Winterquartier, welches liebevoll von Hannes, Renate und Günter vorbereitet wurde, und von den ersten beiden auch betreut wird.

Vielen lieben Dank auch an all die lieben Leute die uns Kommentare und Emails geschrieben haben. Die meist aufmunternden Worte haben uns immer wieder unterstützt und motiviert. Auch all den stillen Lesern möchten wir danken, dass sie uns in ihren Gedanken begleitet haben.

DSC03112

Wir haben nun noch ein paar Wochen Zeit den Wiedereinstieg in die Zivilisation und das Arbeitsleben zu schaffen. Auch daran, dass unsere Böcke uns nicht mehr auf Schritt und Tritt folgen, werden wir uns erst gewöhnen müssen. Es war eine wunderschöne Zeit, ein unglaubliches Abenteuer und die Erfüllung eines Traumes!

– Ende –

8 Gedanken zu „Die Flause ist Wirklichkeit geworden“

  1. … berührt, bewundernd und besonders begeistert war die Zeit, die ich mit Euch mitlesend, mitgehend verbringen durfte. DANKE und einen guten Einstieg und Umstieg Euch beiden. Behaltet Euch die Stille und die Schönheit der Welt, die Ihr in diesem außergewöhnlichen Sommer erleben konntet ganz fest in Euch.

  2. I WANT REALLY CONGRATULATE WITH YOU! !
    You are really strong people and I.m really very impressed for your energy, not only the one of your bodies , but overall for your mental power! !! I hope we will have some more opportunities to spend some day together! !!

  3. Ein unglaubliches Schlussbild. Erst auf den 5. Blick habe ich die Feinheiten entdeckt: Bei Ulrichs Schuhschürung drückt der Freigeist durch (oder ist es eine kunstvolle Druckstellen-vermeidungs-Strategie?), wogegen Claras Schuhe fast anankastisch gefädelt sind.
    In diesem Sinne: weiterhin ein abwechlungsreiches und belebendes Miteinander und einen guten Start in der Zivilisation. Ich bin so stolz eure Freundin zu sein. Bis bald!

  4. Uli, da stimmt irgendwas nicht mit dem R script… ein Paar rote Zeile…kannst du bitte rasch helfen? … der Wiedereinstieg ist nun geschafft! Glückwunsch euch zwei (vier)! war cool von euch zu lesen!
    karel

  5. Jedes Mal, nachdem ich den Computer hochgefahren hatte, las ich zuerst immer eure sehr abwechslungsreichen Berichte. Das wird mir abgehen! Erfreulich aber, dass man jetzt auch noch die stimmungsvollen Fotos der letzten Tage/Wochen anschauen kann.
    Ich hoffe, die Umstellung ins „wirkliche“ Leben fällt euch nicht allzu schwer und ich wünsche euch noch viele kleine& große Träume, die ihr gemeinsam umsetzen könnt! LG Susanne

  6. Liebe Clara, lieber Uli,
    ich habe sporadisch, aber immer mit grosser Begeisterung eure Berichte gelesen. Schön, dass ihr gut angekommen seid! Guten Start zurück in der Zivilisation!
    vlg,
    Benedict

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *